Back to top icon

New Relic APM-Features

Was bremst Ihre Performance? Ihre Anwendung oder das Netzwerk? New Relic APM stellt Ihnen Analysedaten gruppiert nach Ansichten zur Verfügung, mit denen Sie Domain-Level-Probleme schnell in den Griff bekommen. Sie können bestimmte Abfragen unter die Lupe nehmen und erhalten damit Einblick in die Performance-Metriken, aufgeschlüsselt nach Antwortzeit, Throughput und Datenübertragungsrate.

Kostenlos registrieren
Anwendungsüberwachung

Die Überwachung Ihrer Anwendung an zentraler Stelle zeigt Ihnen auf einen Blick, in welche Richtung ihre Performance tendiert. Sie erhalten aussagekräftige Informationen zu Seitenladezeiten, Fehlerquoten, langsamen Transaktionen sowie zu den Servern, über die die App läuft.

Antwortzeit, Throughput und Fehlerquoten

„Antwortzeit“ ist die durchschnittliche Gesamtzeit aller Webtransaktionen, die in einem bestimmten Zeitraum auf Serverseite stattfinden. „Throughput“ ist die Anzahl der Anforderungen pro Minute in der Anwendung. „Fehlerquote“ ist der Prozentsatz von Anwendungsfehlern in einem bestimmten Zeitraum.

Zeitintensivste Transaktionen

Sie können sowohl von der Übersichtsseite als auch von der linken Navigationsleiste aus auf Transaktionen zugreifen. Diese Liste der zeitintensivsten Webtransaktionen bietet aggregierte Details zu den ermittelten langsamen Transaktionen in einem bestimmten Zeitraum sowie die jeweilige Antwortzeit insgesamt. Für jede Transaktion können Sie weitere Details anzeigen, darunter verbrachte Zeit, Throughput und Transaktions-Traces.

APM-Transaktionen

Thread-Profil

Identifizieren Sie Krisenherde in Ihrer App mit New Relics Thread Profiler – ohne Beeinträchtigung des Produktivbetriebs. Stacktraces werden über einen bestimmten Zeitraum hinweg gesammelt und in einem detaillierten Aufrufbaum für die tiefergreifende Diagnose abgebildet. Performance Monitoring in seiner einfachsten Form.

Go-Laufzeitdaten

Anzeigen und Filtern von Go-Laufzeitdaten zur Fehlerbehebung in Go-Anwendungen. Sie können auch wichtige Go-Laufzeitdiagrammdaten anzeigen, einschließlich Goroutines, GC-Pausenzeit, GC-Pausenfrequenz, GC-Pausen, CPU-Auslastung und genutztem Speicher.

Anwendungsübergreifendes Tracing

Dieses Feature zum anwendungsübergreifenden Tracing ermöglicht unseren Benutzern die Überwachung hochgradig verteilter und serviceorientierter Anwendungen. New Relic verfolgt Transaktionen über Tiers und Services hinweg und sorgt für Durchblick auf allen Ebenen. Jede Stufe hochgradig verteilter und serviceorientierter Anwendungen wird in unserer Anwendungstopologie abgebildet – so erkennen Sie mit einem Blick die Beziehung zwischen den Tiers.

Anwendungsübergreifendes Tracing

Transaktionsaufschlüsselung

Hier erhalten Sie eine Aufschlüsselung der einzelnen Anwendungstransaktionen einschließlich einer Textliste aller Segmente für alle Ausführungen einer individuellen Transaktion. New Relic liefert Details zur Performance jedes Segments, darunter Prozentangaben zur Zeit, durchschnittliche Aufrufe pro Transaktion und durchschnittliche Zeit.

Transaktionsaufschlüsselung

Service Map

Sie erhalten Einblick in die Microservice-Architektur und können nachvollziehen, wie die Performance Ihrer verteilten Apps und Services aussieht.

Anwendungshistogramme und -perzentile

Histogramme und Perzentile sind wertvolle statistische Werkzeuge, die Ihnen die Verteilung der Reaktionszeiten für all Ihre Transaktionen anzeigen. Ob Sie genaueren Einblick in die Performance Ihrer App oder Ihres Browsers wünschen oder einfach nur Ausreißer in Ihren Transaktionen identifizieren möchten: Histogramme und Perzentile liefern Ihnen sofort verwertbare Daten, mit denen Sie Probleme umgehend lokalisieren und beheben können.

Anwendungshistogramme und -perzentile

Performance externer Services

Dieses externe Service-Feature erfasst Aufrufe an Out-of-Process-Dienste, wie z. B. Webdienste, Ressourcen in der Cloud und alle anderen Netzwerkaufrufe. Das Dashboard liefert Grafiken zu Ihren fünf wichtigsten externen Services und zeigt Antwortzeiten und externe Aufrufe pro Minute an.

Transaktions-Metriken und Traces

Revolutionieren Sie Ihre Performance und machen Sie sich mit New Relic ein Bild davon, an welcher Stelle Ihre App wie viel Zeit verbraucht. Nur was Sie tatsächlich sehen, können Sie auch reparieren. Die Transaktionsverfolgung von New Relic weitet die Suche auf die winzigsten Transaktionsdetails und -stufen aus. Wir sammeln Daten für Ihre langsamsten individuellen HTTP-Anfragen – bis hinunter zur SQL.

Zugang zur Performance-Daten-API

Erstellen Sie Ihre individuellen Abfragen zu metrischen Namen und Daten, wie etwa zu Antwortzeiten der Anwendungsserver, Seitenladezeiten sowie Anzahl der Transaktionen und geladenen Seiten. Zusätzlich erhalten Sie Informationen zu Fehlerquoten und zur Performance der Anwendungsserver.

Distributed Traces

Mit Distributed Traces können Sie den Pfad einer einzelnen Anforderung in einem komplexen System verfolgen. Sie werden die gesamte Eventkette verstehen, die Latenz dieser vollständigen Anforderung ermitteln und wissen, welcher Schritt im Pfad einen Engpass verursacht.

Distributed Traces

Verfolgen Sie wichtige Geschäftstransaktionen

Mit diesem Feature überwachen, verwalten und verfolgen Sie die wichtigsten Geschäftstransaktionen unabhängig von der Gesamtanwendung. Sie legen Warnschwellenwerte für bestimmte Transaktionsstufen fest und finden Zugang zu transaktionsspezifischen Dashboards, topologischen Abbildungen und SLA-Berichten.

Verfolgen wichtiger Geschäftstransaktionen PRO

JVM Performance Analyzer (Java)

Mit unserem JVM Performance Analyzer zeigen wir Ihnen mehr Daten als jemals zuvor – Daten, die für JVM-User relevant und unabhängig von Programmiersprachen oder Frameworks sind. Unter anderem liefern wir Ihnen Informationen zur Aktivität der Threads, zu HTTP-Sessions, Connection Pool-Metriken sowie der Anzahl an Class Loads und Class Unloads. Getreu dem Motto von New Relic präsentieren wir Ihnen die Daten auf einfache und sinnvolle Art und Weise. Obwohl ein Großteil dieser Daten aus JMX-Werten abgeleitet wird, durchkämmen wir sie automatisch für Sie – Sie müssen sich nicht weiter darum kümmern.

Deployment-Analyse, -verlauf und -vergleich

New Relic bietet Ihnen einen bildlichen Vorher-nachher-Vergleich zur Performance Ihrer App, nachdem eine Änderung durchgeführt wurde. Ziehen Sie eine Änderung rasch zurück, noch bevor sie den Produktivbetrieb für Ihre User beeinträchtigen kann.

Deployment-Analyse, -verlauf und -vergleich

Datenbank-Überwachung

Unser Datenbank-Monitoring bietet einen detaillierten Überblick über Ihre Datenbank-Performance. Wir weisen Sie auf kritische Fehler hin, die Ihre Anwendung langsamer machen.

Zeitaufwand bei Datenbank-Aufrufen

Die Datenbankübersicht bietet eine Stack-Rangliste der zeitintensivsten Datenbank-Aufrufe nebst gesammelter Metriken zu Antwortzeiten und Throughput sowie langsamen SQL-Traces.

Zeitaufwand bei Datenbank-Aufrufen

Bericht über langsame SQL

Wir präsentieren Ihnen eine Auswahl der langsamen, also schwächsten SQL auf Ihrer Website. Neben der SQL sammelt New Relic alle Kontextinformationen, die Sie zur Diagnose und Behebung der Performance-Probleme Ihrer Datenbank benötigen.

Darstellung von und Suche in allen Datenbank-/Cache-Vorgängen

Sie erhalten eine Tabelle mit allen Vorgängen in allen Datenbanken und Caches Ihrer App für das gewählte Zeitfenster.

Darstellung von und Suche in allen Datenbank-/Cache-Vorgängen

Antwortzeit und Throughput von Datenbank-Aufrufen

Mithilfe unserer tiefergreifenden Analyse eines einzelnen Datenbank-Aufrufs erhalten Sie spezifische Details zu genau diesem Aufruf: Antwortzeit und Throughput, Zeitaufwand pro Besucher/in und langsame SQL-Spuren.

Analyse der SQL-Abfrage

Spüren Sie genau jene SQL-Anweisungen auf, die Ihre Seite langsamer machen. Wir präsentieren Ihnen eine Auswahl der schwächsten SQL- und Stack-Traces. So erfahren Sie, wo genau die SQL in Ihrem Code verwendet wird und wie Sie repariert werden kann.

Nach einem bestimmten Datenbank- oder Cache-Typ filtern

Hier können Sie die Seite dahingehend filtern, dass nur Vorgänge, Charts und Metriken für bestimmte Arten von Datenspeicherung angezeigt werden.

Nach einem bestimmten Datenbank- oder Cache-Typ filtern

Verfügbarkeits- und Fehlerüberwachung

Mit unseren Warnhinweisen können Sie kritische und sehr kritische Schwellen selbst definieren – damit haben Sie stets alles unter Kontrolle und können Probleme schnell lösen. Auch die Zusammenarbeit mit Ihren Teammitgliedern ist ganz einfach, sodass Sie jederzeit Probleme und Lösungen gemeinsam betrachten können. Darüber
hinaus laden wir Sie ein, unsere neuen Features
im Bereich Warnhinweise anzusehen: Apdex, Fehlerquote, Reaktionszeiten, Durchsatz, Schlüsseltransaktionen und benutzerdefinierte Metriken.

Benachrichtigungs-Richtlinien

Sie haben die Möglichkeit, Anwendungen zu gruppieren, die ähnliche Anforderungen im Bereich Warnhinweise haben. Die Verwaltung erfolgt ganz einfach über die Einrichtung individueller Warnhinweis-Gruppen. Alternativ können Sie die integrierten Warnkanäle von New Relic nutzen, wie etwa HipChat, Jira, PagerDuty und Campfire – alles in einem standardisierten Dashboard.

Benachrichtigungs-Richtlinien

Verfügbarkeitsüberwachung

New Relic verwendet einen externen Pinger, um sicherzustellen, dass Ihre Kunden Ihre Seite auch aufrufen können. Der Ping-Service überprüft die Anwendungsverfügbarkeit, indem er regelmäßig Anfragen sendet, Fehler aufzeichnet und Ausfallbenachrichtigungen aussendet, sobald eine Anwendung inaktiv ist.

Erweiterte Benachrichtigungen

Kunden können dank New Relic Dynamic Baseline-Benachrichtigungen (Metriken und NRQL Baselines) dynamische Schwellenwerte für jede Metrik oder NRQL-Abfrage basierend auf historischen Daten einstellen.

Berichte

Erstellen und erhalten Sie benutzerdefinierte Reports, die Sie kinderleicht lesen und ebenso leicht mit anderen teilen können. Unsere detaillierten Reports beinhalten alles von Einrichtung über Verfügbarkeit, Performance und benutzerdefinierte Dashboards.

Benutzerdefinierte Dashboards

Erweitern Sie Ihr maßgeschneidertes Dashboard im Handumdrehen um Ihre wichtigsten Performance-Metriken und behalten Sie diese stets im Auge. Ihr WUNSCH-Dashboard samt persönlicher WUNSCH-Daten – ganz ohne zusätzliche Kodierung. Über unsere bedienerfreundliche Oberfläche nach dem Point & Click/Drag & Drop-Prinzip stellen Sie sich aus einer Vielzahl an nativen New Relic Performance-Metriken und Ihren eigenen Metriken Ihr ganz persönliches Dashboard zusammen.

Verfügbarkeit

Für den Verfügbarkeitsreport verwendet New Relic ein spezielles Diagnosewerkzeug (auch Pinger oder Ping-Service genannt), mit dem die Verfügbarkeit Ihrer Seite überprüft wird. Im Diagramm des Hauptberichts werden Durchsatz (Aufrufe pro Minute) und Fehler pro Minute für den gewählten Zeitraum verglichen. Diese Informationen lassen sich optimal mit der Gesamtanwendungsleistung in Beziehung setzen.

Kapazitätsanalysebericht

Der Kapazitätsanalysebericht informiert Sie darüber, wie viele Ihrer App-Instanzen gerade laufen und wie ausgelastet diese sind. Diese Information hilft Ihnen zu analysieren, ob Ihre Anwendung über ausreichend Instanzen verfügt, um die Anfragelast zu reduzieren. Anschließend können Sie diese Daten zur Feinabstimmung Ihrer Konfiguration einsetzen.

SLA

Unsere täglichen, wöchentlichen oder monatlichen SLA-Berichte stellen Trends innerhalb ausgewählter Zeitfenster bildlich dar. Sie bekommen dadurch einen besseren Einblick, in welche Richtung die Performance Ihrer Anwendung tendiert. Die Berichte können auch als CSV-Dateien (.csv), in denen die Werte durch Zeichen getrennt sind, heruntergeladen werden.

Deployment

Ihr Deployment-Dashboard zeigt alle aktuellen Installationsprozesse und deren Auswirkungen auf Ihre Kunden, die Apdex-Punktzahl des App-Servers sowie Antwortzeiten, Throughput und Fehler an. Sie können noch mehr ins Detail gehen, indem Sie Such- und Sortieroptionen anwenden, einen Fehler ausblenden oder löschen, diesen mit anderen teilen oder ein Ticket zum Fehler lösen.

Deployment

Host Usage

Der APM Host-Usage-Bericht macht deutlich sichtbar, welche Hosts und Anwendungen sich innerhalb eines bestimmten Zeitfensters mit New Relic verbunden haben. Sie erhalten stündlich detaillierte Informationen darüber, von welchen Anwendungen und Accounts jeder Host benutzt wurde.

Skalierbarkeit

Mittels eines Punktdiagramms stellt die Skalierbarkeitsanalyse von New Relic APM die Reaktionszeit, Datenbanknutzung und CPU-Auslastung der Anwendungsauslastung gegenüber. Während Ihre Anwendung weiter wächst, können Sie mithilfe dieser Informationen deren Performance überwachen und eventuell benötigte Hardware eruieren.

Zusammenarbeit im Team

Unsere APM-Tools erleichtern Entwicklungsteams und Betriebsverantwortlichen die Zusammenarbeit und das Teilen wichtiger Daten, um Probleme gemeinsam zu lösen.

Notizen/Kommentare

Bei der Arbeit mit Ihren Teammitgliedern an einem Bericht können Sie Notizen und Kommentare anfügen und Inline-Antworten verfassen.

Multi-Account-Management

Erstellen Sie einen Master-Account mit Sub-Accounts für unterschiedliche Anwendungen. So können Sie zum Beispiel dafür sorgen, dass Benutzer nur Apps sehen können, die für ihre Gruppe relevant sind.

Integrierte Kollaborationstools

Reichen Sie Tickets zu Performanceproblemen direkt in Ihrem JIRA-, Lighthouse- oder Pivotal-Ticketsystem ein. Mehr Info.

Sicherheit

Uns von New Relic ist es ein großes Anliegen, die Anwendungen unserer Kunden schnell und sicher zu machen. Datenschutz spielt bei New Relic eine zentrale Rolle. Hier ein Überblick unserer dementsprechenden Maßnahmen.

US- und EU-Regionen

Unsere globale Datenhosting-Struktur umfasst zwei Regionen: die Europäische Union und die Vereinigten Staaten. Wählen Sie die von Ihnen bevorzugte Datenregion während der Kontoeinrichtung, unabhängig von Ihrem physischen Standort. (Hinweis: Wir unterstützen keine Migration oder Aggregation von Daten über Regionen hinweg.)

Sicheres Rechenzentrum

Die Infrastruktur, in der die Services von New Relic laufen und wo die Kundendaten gespeichert werden, ist in einem Tier III-Rechenzentrum beheimatet, das nach SSAE-16 zertifiziert wurde. Für Kundendaten werden regelmäßige Backups erstellt.

Secure by Default

Wir sind überzeugt vom Konzept „Security by Default“ (Sicherheit als Standard). Zum Versand sensibler Daten muss der Kunde die entsprechenden Einstellungen bei New Relic explizit aktivieren. Schließlich möchten wir vermeiden, dass Sie versehentlich Informationen preisgeben, ohne es gewollt zu haben.

Konfigurierbare Sicherheit

Wir sind uns darüber im Klaren, dass Ihre Anwendungen möglicherweise mit sensiblen Daten operieren und Sie sich Sorgen darüber machen, welche Informationen an New Relic übermittelt werden. Wir nehmen diese Bedenken sehr ernst und lassen Ihnen daher die volle Kontrolle darüber, ob und welche sensiblen Daten Sie an New Relic weiterleiten möchten.

Geprüft nach SOC 2

New Relic hat das Audit nach SOC 2 betreffend Prozesse und Kontrollen im Bereich Sicherheit und Verfügbarkeit erfolgreich absolviert. Bei diesem Audit wurden unsere Sicherheitsprozesse und -kontrollen einer Überprüfung unterzogen. Damit haben wir ‒ und ganz besonders Sie als unsere Kunden ‒, die unabhängige Bestätigung einer unbeteiligten Partei, dass wir angemessene Maßnahmen zum Schutz der Kundendaten ergreifen.

Laufende Überwachung

New Relic setzt sowohl auf interne als auch externe Leistungen zur regelmäßigen Durchführung von Sicherheits-Scans unserer Netzwerke und Apps, damit Server und Anwendungen immer im sicheren Bereich sind.

Compliancefähig

New Relic kann so konfiguriert werden, dass es selbst in regulierten Umgebungen wie PCI, HIPAA oder SOX sicher eingesetzt werden kann. Darüber hinaus sind wir nach Schweizer und EU-Datenschutzschild zertifiziert.

Timeout-Zeit für Sitzungen festlegen

Legen Sie eine Timeout-Zeit fest, nach deren Ablauf sich ein Benutzer erneut für die Sitzung anmelden muss. Das sorgt für zusätzliche Sicherheit, damit Sitzungen auf einem unbeaufsichtigten Browser automatisch ablaufen.

Enterprise-Sicherheitsmodus

Kunden mit extrem hohen Sicherheitsanforderungen können mit dem Enterprise-Sicherheitsmodus die verfügbaren Sicherheitsoptionen sperren, damit eigene Mitarbeiter nicht versehentlich sensitive Daten übertragen.